Weshalb soll Cross-Shaping nur unter Anleitung eines Instructors gelernt werden?

Wie bei vielen anderen Sportarten ist es unumgänglich auf eine richtige Anwendung der Technik zu achten. Falsche Techniken können zu Über- und Fehlbelastungen des Bewegungsapparates führen. Gerade für Anfänger ist ein Hinführen zu der richtigen Technik wichtig, damit sich keine falschen Bewegungsmuster stabilisieren.

Cross-Shaping ist nicht nur eine Sportart, es soll auch Spaß machen, Entspannung verschaffen und Bewegung in der Natur sein. Damit das der Fall sein kann, ist es wichtig, zu Beginn einen Kurs bei einem zertifizierten Instructor zu absolvieren. Dort wird die richtige Technik gelehrt und auch über eine sinnvolle Trainingsgestaltung informiert.

Gerade Anfänger verfallen oft in den Fehler, viele Kilometer zu laufen, um schnell eine bessere Kondition zu bekommen. Dabei geht aber dann der Spaß an der Sache schnell verloren.

Bei falscher Technik treten die positiven Aspekte des Cross-Shapings nicht oder nur sehr minimal auf.

Regelmäßiges Training mit dem Cross-Shaper unterstützt das individuelle Wohlbefinden in hohem Maße. Richtig angewandt ist Cross-Shaping ein effektives Bewegungs- und Trainingsprogramm, das wegen seiner direkten Ausführbarkeit und Verfügbarkeit im Alltag einfach und ohne großen Aufwand durchgeführt werden kann.


Cross-Shaping ist ein Ausdauertraining. Ebenso wie beim Laufen, Joggen, Walking, Nordic Walking, Rad fahren, Mountainbiking, Schwimmen oder Skilanglauf wird dabei eine hohe gesundheitsfördernde Wirkung erzielt.

Anfänger sollten sich dreimal wöchentlich maximal 30 min lang  mit dem Cross-Shaper bewegen. Trainings- und Belastungssteigerungen sollten dabei langsam erfolgen, um eine Überbelastung am Anfang zu vermeiden. Oft verliert der Anfänger dadurch schon nach wenigen Trainingseinheiten die Lust, weil er zu schnell Erfolge im Bereich der Fitness bzw. der Fettverbrennung erzielen möchte.

Je nach individueller Verfassung lernen einzelne Personen Cross-Shaping unterschiedlich schnell. Eine gute Anleitung durch qualifizierte Trainer ist in jedem Fall die Voraussetzung für ein optimales Ergebnis.  Grundsätzlich gilt:

  • Cross-Shaping  kann jeder lernen und aktiv betreiben – in jedem Alter und in jeder Konstitution
  • Vom Cross-Shaping wird jeder profitieren – vom Spitzensportler bis zum „Couch-potato
  • Der Lernprozess beim Cross-Shaping  macht Spaß und zeigt positive Wirkungen – auch in Phasen, in denen noch keine perfekte Technik gelingt

Für einen gut trainierten Freizeitsportler sollte eine  Strecke von 10 km mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 6,5 bis 7,5 km · h -1 gelaufen werden. Im Einzelnen hängt das natürlich vom Trainingszustand ab. Höhere Geschwindigkeiten gehen auf Kosten der Technik und der positive Trainingseffekt kann verloren gehen.

Als Anhaltswert kann man sagen: 10 km sollten zwischen 90 min bis 80 min bewältigt werden. Um seine Durchschnittsgeschwindigkeit zu testen, kann man auf einer 400-m-Bahn eine Runde zwischen 3:40 min (entspricht: 6,5 km · h -1) und 3:12 min (entspricht: 7,5 km · h -1) laufen.


Ausdauertraining kann unter anderem folgende positive Wirkungen haben:

  • Verbesserte Herz-Kreislauf-Funktionen
  • Gestärktes Immunsystem
  • Schnellere Regeneration
  • Verbesserte Leistungsfähigkeit
  • Erhöhter Energieverbrauch
  • Reduzierung von Körperfett und Körpergewicht
  • Stressabbau
  • Natürliches Antidepressivum
  • Erhöhte Konzentrationsfähigkeit
  • Verbesserte Körperwahrnehmung
  • Mehr Selbstbewusstsein

Training kann die individuelle Leistungsfähigkeit nur dann verbessern, wenn es technikorientiert, zielorientiert und regelmäßig ausgeführt wird.

Im Gesundheitssport steht dabei die Wiederherstellung, Stabilisierung  und Optimierung der Leistungsfähigkeit im Vordergrund.

Diese Ziele können nur erreicht werden durch:

  • wirksam gesetzte Belastungsreize
  • individuelle und altersgemäße Belastungssteigerungen
  • optimale Gestaltung von Belastung und Erholung
  • Wiederholung und Dauerhaftigkeit, Freude, Spaß und der positiven Verstärkung durch das Training in der Gruppe.

Cross-Shaping, richtig ausgeführt, trainiert Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit.

Auch Jogger können beim Einsatz des Cross-Shapers ihr Training in beträchtlichem Maße dynamisieren.